FAQ • • FRAGEN UND ANTWORTEN 1/2

kursbezogene Fragen

Du kannst jeweils zur ersten oder zweiten Kursstunde einer neuen Kurseinheit zum schnuppern kommen. Auf jedem Tanztee gibt es eine Einführung zum ausprobieren. Auch auf unseren Socials zum Balboa Swing Cafe, oder Sugar Foot Stomp kann man sich ausprobieren und Kontakt zu anderen Einsteigern aufnehmen (Termine gemäß Kalender)

Prinzipiell am besten geeignet ist jeweils die erste Kursstunde einer neuen Einheit. Es ist auch völlig ok, wenn du unabhängig der bereits stattgefundenen Kurse lediglich zum hospitieren in einen der laufenden Tanzkurse kommst, um dir einen Überblick zu verschaffen. Schau bitte im Kalender oder auf unserer StartseiteÜbersicht: auf einen Blick – hier stehen die Termine dazu. Im Kalender haben neue Kurse jeweils die Überschrift “Neue Kursrunde“.

Einsteiger erhalten eine Stunde kostenlos zum schnuppern. Dies betrifft alle angebotenen Tanzarten, ist aber begrenzt auf 1x Schnuppern pro Tanzstil (1x Lindy Hop, 1x Balboa etc.). Die Wochen-Stundenplan findest du hier: Kursübersicht | Stundenplan.

Wir bieten drei LindyHop-Grundkurse an: 6-count, Charleston und Swingout Basics. Alle Grundkurse Kurse rotieren nach 2 Monaten auf einen anderen Tag. So können alle, die nur an einem bestimmten Wochentag Zeit für Kurse haben, dennoch alle Grundlagen erlernen. Es ist demnach völlig egal, ob du zuerst die Charleston Grundlagen lernst oder mit den 6-counts oder Swingouts startest, auch ob du mehrere Grundkurse gleichzeitig belegst oder sie nacheinander absolvierst. Alternativ zum Lindy Hop Basics kannst du den Balboa Grundkurs besuchen.

Alle SWINGKURSE LAUFEN JE 8 WOCHEN – 8x 75 min. (10h). Wähle einen der Grundkurse (Fundamentals-Kurse) für deinen Einstieg. Wenn du dir nicht sicher bist mit welchem Kurs du starten sollst, dann komme und schaue es dir bei uns vor Ort an ツ

Sowohl Einzel- als auch Paaranmeldungen sind möglich. Die genauen Preise findest du hier oder im Anmeldeformular.

Du hast alle Grundkurse absolviert und möchtest vor dem Intermediate Kurs noch verschiedene Grundlagen festigen? Hier gibt es 2 Strategien: Du könntest den Intemediate Warmup-Kurs Mittwoch 19:45 Uhr besuchen. In diesem Kurs werden alle Elemente der Grundkurse vermischt und in Kombination geübt. Wenn Du mit den Grundschritten noch unsicher bist, empfehlen wir Dir eine 10er-Karte, die variabel genutzt werden kann. So könntest du beliebig einzelne Stunden einer Fundamentals-Reihe besuchen oder die Inhalte dort in Ruhe von vorn studieren. Gerne beantworten wir auch, wo sich ein laufender Kurs gerade thematisch befindet. Quick learners und gut durchtrainiert Tanzende können durchaus auch gleich nach den 3 Grundkursen in den regulären Intermediate-Kurs Montag 19:30 Uhr kommen.

Wer über den Quereinstieg in einen bereits laufenden Kurs nachdenkt, sollte schon über fundierte Kenntnisse des jeweiligen Themengebietes verfügen. Wenn du dir unsicher bist, ob deine Fähigkeiten dafür ausreichen, kannst du gern jederzeit vorbeischauen und dich ausprobieren oder informieren.

Komm von Anfang an zum Social Dancing. Es bieten sich Möglichkeiten dafür zum BALBOA SWING CAFE im gemäß Kalender (Di, 20:30), zum HOT CLUB im Gare de la Lune (Do, 20:00) sowie zu unserem SUGAR FOOT STOMP im SAVOY CLUB (Freitag, nach unseren Kursen, 21:30 Uhr). In größeren Abständen findet in der Scheune der TUESDAY NIGHT JUMP (Di. 20:00) statt, ebenfalls in größeren Abständen gibt es in der Saloppe oder im Savoy Club die SWINGIN’ SUNDAYs ab 15:00 Uhr. Alle Termine stehen im Dresden Swing Kalender ♪♫.

Solltet du noch Fragen haben, dann ruf einfach außerhalb der Kurszeiten an (0157-35703720) oder schreib uns eine Email an info(at)jam-circle.de.

Die Frage beantworten wir individuell unterschiedlich. Sobald sie sich stellt würden wir sie mit JA beantworten. Wir empfehlen 1x pro Woche zum Tanzkurs und 1x pro Woche auf einer Party zu tanzen. Je mehr Tanzkurse du pro Woche besucht, umso schneller wirst du dich entwickeln.

Ja das ist prinzipiell ist das möglich. Beim Quereinstieg in Grundkurse wäre es notwendig, dass du schon über Erfahrung mit dem Tanz verfügst. Wir empfehlen dir uns vor Ort im entsprechenden Kurs zu fragen.

In Intermediate Kurse kann jederzeit eingestiegen werden. Die Bereitschaft im Ausnahmefall als Leader oder Follower zu tanzen wäre von unserer Seite aus wünschenswert ;).

Du kannst dich über unseren Kalender auf swingindd.com informieren, dort findest du auch weiterführende Links. Auch auf Jam Circle findest du eine Linksammlung. In unserer Facebookgruppen: Jam CircleBlues in DresdenBalboa in Dresden und der Seite werden auch regelmäßig Infos über Events geteilt.

Das steht auf unserer Homepage, im Kalender (markiert durch den Satz – Neue Kursrunde – sowie auf der jeweiligen Kursseite (z.B. (Lindy Hop / Balboa) und dort im entsprechendem Kursformular.

Hier findest du die Übersicht: Karte / Map, aber auch unten im Fußbereich und Seitenleiste der Webseite.

Unsere Kursübersicht findest du unter: Stundenplan.

Die Kosten und Rabatte findest du in den AGBs unter Punkt 12. Dein jeweiliger Kurspreis lässt sich auch im spezifischen Kurs-Anmeldeformular ermitteln.

Die Bankverbindung findest du in den AGBs unter: Punkt 4

Eigentlich brauchst du bei uns keinen Partner zum teilnehmen oder anmelden. Die Balance wiegt sich meist auf und finden sich genügend Interessenten die sich als Follow und Lead anmelden. Wenn sich alle Interessenten online anmelden besteht für uns auch die Möglichkeit die Level-Balance gut zu kontrollieren. Wir haben auf dieser Seite (Auflistung) einige Gruppen erfasst wo du nach Partnern suchen kannst. Nicht auf allen Workshops, aber in mehreren Kursen bieten wir bei paarweiser Anmeldung Rabatte an.

Die AGBs sind recht kulant, du findest sie hier. Wir sind ein kleines Tanzstudio und bitten unsere Teilnehmer um Verständnis, dass unser Kursbetrieb sehr familiär ist und nicht wie in einem großen Filialunternehmen funktioniert. Wir möchten darauf hinweisen, dass es sich bei größeren Workshops – mit internationalen Tanzlehrer – lohnt auch die Teilnahmebedingungen durchzulesen. Da wir Organisatoren oft größere Verbindlichkeiten eingehen und so auch auf verbindliche Zusagen der Teilnehmer angewiesen sind.

Du kannst direkt über jede Seite zu deinem Ziel navigieren.

  1. Dazu können Buttons genutzt werden – du musst nur auf die Bilder klicken oder tippen.
  2. Zusätzlich gibt es eine horizontale Navigationsleiste mit einem Menü / Submenü / Sub-Submenü (ganz oben), welches jeweils bei Berührung aufklappt. Hier findest du in einer Hierarchie geordnet alle Seiten um hindurch zu navigieren.

Solltest du Probleme damit haben, dann nutze bitte Google oder Bing und suche mit Schlagwörtern wie: Lindy Hop, Charleston Kurse, in Dresden, für Einsteiger etc. oder analog für Balboa oder für Workshops nach deinem Recherche-Ziel.

Wir hoffen, du kannst alle notwendigen Angaben finden. Notfalls steht auch alles im Kursformular, Stundenplan oder Kalender. Bitte gib uns auch dein Feedback wenn du eine Idee hast. Ansonsten stelle dir einfach vor das wir eine Tanzschule sind die unsere SwingGemeinde vergrößern will. Wir freuen uns wenn du einfach vorbeikommst und mittanzt. Statt wartend und grübelnd zuhause zu verweilen – komme einfach vorbei!

Eine für klassische Mobil-Geräte und das D-Netz optimierte Mini-Version unserer Angebote findest du hier: /site/jamcirclelindybalboa. Alternativ kannst du auch den iCal unseres Kalender zu deinem, Telefonkalender, Gmail-Account hinzufügen und ihn dann überall einbetten.

Danke, wir sind offen für alle Ideen und möchten innovativ bleiben. Sprich mit uns im Kurs oder auf den Parties. Schreibe uns eine email / facebook-message, oder hinterlasse dein Feedback, Kontaktdaten gibt es hier: Staff Team / Kontakt.

FAQ • • FRAGEN UND ANTWORTEN 2/2

swingbezogenen Fragen

Musik zum hören kannst du bei uns im Kurs erfragen oder du holst dir hier Ideen: Swing-Musik. Regionale Bands haben wir auf folgender Infoseite gesammelt: SwingBands.

Wir empfehlen bequeme Schuhe und Kleidung. Bei uns braucht ihr keine ausgefeilten Dresses. In Kursen könntet ihr sogar in Jogginghose kommen. Beim Tanzen auf Parties könnt ihr euch individuell anziehen. Etwas zum abheben mitnehmen, so gehen wie ihr immer ausgeht, künstlerisch oder individuell. Es ist im LindyHop, Balboa & Blues mitunter üblich sich Vintage im 1930er Stil zu bekleiden, wir finden das Tanzen ist wichtig und nicht die klassische Bekleidung. Schaut euch auch auf den Fotos und Videos um die wir in der Galerie haben.

Generell haben wir es gern wenn ihr im Lindy Hop Kurs flache Schuhe, mit flachen Sohlen ohne Absätze tragt. Im Balboa sind bei Frauen Schuhe mit Absätzen gängig. Wobei das doch mehr eine Modeerscheinung ist und keine notwendige Bedingung für den Tanz. Ihr könnt die ganzen Balboa und Lindy Hop Videos für 2009 ansehen und findet niemanden der mit Absatzschuhen tanzt. Es tragen mittlerweile vermehrt auch Männer dauerhaft flache Absatzschuhe. Im Savoy Club sind Absatzschuhe verboten. Bei uns im Tanzstudio können wir auf deine Lieblingsschuhe Chrome-Leder kleben. Du kannst davon ausgehen, nach ein paar Jahren eine größere Auswahl verschiedener Modelle, für alle Untergrundbeschaffenheiten, Anlässe usw. zu besitzen. Namen bewährten Schuhfirmen gibt es hier unter Links (Saint Savoy DancewearSlide & Swing, Werner-Kern, Aris Allen, LightintheBox, Toms (sind meist rutschig), Remix Vintage Shoes, Keds (nur wenn sie rutschig sind) … testet die Schuhe im Laden sprecht den Verkäufer auf rutschige Schuhe an macht eine Drehung schaut ob zwei am Stück gehen. Fehlkäufe werden nicht ausbleiben aber versucht so wenig wie möglich klebrige Schuhe zu kaufen wie möglich. Die Schuhläden inkl. der unwissenden Verkäufer brauchen wahrscheinlich noch 10 Jahre um unseren Bedarf zu verstehen.
Chrome Leder, Volllederbesohlung oder glatte Gummisohlen … viele Schuster in Dresden u.a. Schuhexpress Weigelt, besohlen die Schuhe auch mit Leder oder Chromleder. Kaufen kann man Leder auch vorab beim Lederhandel-Croupon oder bei pochert-online.de .. Im Blues ist es durchaus üblich, früher war es das, barfuß zu tanzen. Persönlich finde ich es auch positiv kräftigend für die Fußmuskulatur in Socken zu tanzen (dies empfehle ich jedoch nur auf dem schönen Boden unseres Savoy Club), außerdem erspart man sich die schädigende Wirkung von falschen Schuhen auf die Gelenke, und hat keine verschwitzen Füße (was auch bei Schuhe aus Stoff zutrifft).

Trick 1) gegen müffelnde T-Shirts hilft Vanish Oxi-Action.

Trick 2) Sohlen von Schuhen kann man mit Fett oder Öl chemisch so verändern das aus klebrigen Sohlen rutschige Sohlen werden. Diesen Trick habe ich durch Recherche von Köchen gelernt, welche Spezialschuhe benötigen da sich die Gummi-Eigenschaft klebrig zu sein, durch Fetteinwirkung chemisch so geändert wird, dass die Weichmacher dem Gummi entzogen werden. Ohne das später noch Fett am Schuh nötige wäre, hat sich die Gummi-Eigenschaft nun geändert und ein vorab klebriger Schuh ist nun rutschig. Alternativ hilft Klebeband für einen kurzzeitig rutschenden Schuh, beim abziehen können allerdings Kleberückstände Probleme bereiten.

Schuhe mit weißen Sohlen sind oft rutschiger als andere. Vorteilhaft ist ein eingebautes Lederfußbett und Stoff-Außenmaterial für die Luftzirkulation.

Trick 3)
 farbige Socken findet ihr unter … www.happysocks.com/de … oder bei Jack & Jones.

Trick 4) Feuchttücher, kleine Handtücher und Wechselshirts und Fisherman’s Friend können individuell angewendet sehr das Wohlbefinden steigern.

Ja, auf folgenden Seiten findest du lokale Foren für Swingtanzen in Dresden:

Es gibt mehrere Filme (The Spirit Moves, Ken Burns Jazz Doku) und Bücher dazu. Einen kurzen Einblick haben wir hier zusammengestellt: Entstehung von LindyHop und Balboa auf swingindd.com

Mit SwingTanzen kannst du mehrere Ziele erreichen. Du kannst dich mehr bewegen, steigerst dein Selbstvertrauen, lernst deinen Körper kennen, triffst neue Leute und Freunde, übst coole Figuren, du lernst vermutlich eine neue total coole Musikrichtung kennen, einige mögen das Gefühl sich historisch “Vintage” bzw. in “retro” zu kleiden, außerdem wirst du jede Menge Spaß haben. Wenn du bei einem Trend gerne von beginn an dabei sein möchtest, dann tauche jetzt ein in die Welt des Swing- oder Blues-Tanzens 🙂

Swing brings people together in a joyful social setting facilitating self-expression through body movement and connection with other dancers, all of which to music and rhythms that bring big smile and energy to all who experience it!  The art of Swing dancing not only will make you exercise, enjoy a social setting and have you meet wonderful people, develop better consciousness of your body, but it will also stimulate your creativity since it’s an improvised dance.  It is also highly social, and the swing dance community is very welcoming and warm as a whole.

Wir haben uns früher keine besonderen Gedanken gemacht um Regeln oder etwas dergleichen. Fast immer sind alle nett zueinander. Es hat sich gezeigt, dass mit steigender Zahl von Tänzern auch mehr und mehr normale menschliche Dinge (Glücksfälle und Sorgen) vorkommen. Zusammengefasst haben wir das im 1×1 zum Swingtanzen und einem Codex – Wertebegriff.

Die Basics im Lindy Hop oder Balboa zu lernen dauert jeweils 6 Monate. In einer 2. Phase ist die Entwicklung abhängig von dem eigenen Interesse. Meist prägt sich zwischen 10-18 Monaten aktiven Tanzens ein gutes Gefühl für den Tanz aus. Wer einfach nur Spaß haben möchte kann sich nach ca. 12-24 Monaten nur noch darauf konzentrieren. Dann hast du alle Fähigkeiten zum lockern LindyHoppen.

Eine Kerngruppe von Tänzern arbeitet langjährig an ihrem Tanzstil und besucht weiterhin Kurse, und geht kontinuierlich auch auf Workshops oder nimmt Privatstunden. Wegen des Spaß am Tanzen und der Gemeinschaft die es dort gibt ツ

Ja haben wir alles. Diese bringen liegen im Savoy Club aus. Du kannst Poster beim Tanzkurs mitnehmen, wir haben diverse coole Poster, ein paar kleine Schilder, Flyer und andere LindyHop/Balboa/Blues Artikel. Für T-Shirts gibt es eine Motiv-Liste am Tresen. Trage dich dort ein damit wir bald wieder einen Druckauftrag auslösen können. Den Katalog der druckbaren T-Shirts findest du hier-online (.pdf) und ebenfalls im Tanzstudio.

Cool, wir sind offen für alle Ideen und möchten innovativ bleiben. Sprich mit uns im Kurs oder auf den Parties. Schreibe uns eine email / facebook-message, oder hinterlasse dein Feedback, Kontaktdaten gibt es hier: Staff Team / Kontakt.